X

Editorial

2016 war ein Jahr der Vorbereitung, des Überganges, des Wechsels und des Sparens.

Das Netzwerk psychische Gesundheit AG besteht seit dem ersten Januar 2017. Hervorgegangen aus den Psychiatrischen Diensten Biel - Seeland - Berner Jura, wurde die Aktiengesellschaft Ende 2016 gemäss den Beschlüssen des bernischen Grossen Rats gegründet. Folglich war 2016 ein Jahr der Vorbereitungsarbeiten, des Übergangs, der Einsparungen. Parallel dazu stellen wir auch die Weichen für die weitere Entwicklung der Psychiatrie im Seeland, Biel und im Berner Jura, untersuchten neue Möglichkeiten und loteten Synergien mit verschiedenen Partner aus. Ohne dabei unser oberstes Ziel aus den Augen zu lassen: unseren Patienten die optimale Behandlung und Betreuung anbieten zu können. Dank des ausserordentlichen Einsatz aller unserer Mitarbeiter war dies auch in diesem doch schwierigen Jahr möglich.

Umsetzung der Sparmassnahmen

Im Rahmen des Ergebnisverbesserungsplans mussten wir weitere 37.8 Stellen aufheben, dabei entfielen 15.10 auf unsere Wiedereingliederungsstätten APR, die sich als Prélude SA verselbstständigen konnten. Auch das Foyer Beau-Site war betroffen, hier wurden 9.2 Stellen aufgehoben, der Bereich konnte aber von der Stiftung La Pimpinère übernommen werden. Unsere ambulanten Angebote haben wir an unserem Standort in Biel konzentriert. Mit den 2015 und 2016 bereits umgesetzten Sparmassnahmen konnten wir unser Defizit von CHF 9 Mio. auf CHF 4 Mio. reduzieren, wobei dabei CHF 2 Mio. für die Entwicklung innovativer Projekte vorgesehen sind.

Umstrukturierung, um bereit für Neues zu sein

Gleichzeitig haben wir alle internen Abläufe untersucht und angepasst, um für die Zukunft als selbstständiges Unternehmen gewappnet zu sein. So war das Netzwerk psychische Gesundheit am 1. Januar 2017 bereit. 2017 steht im Zeichen des Aufbruchs und der weiteren Umsetzung der Sparmassnahmen, um Ende 2018 finanziell stabil zu sein. Dabei verlieren wir aber unser Hauptziel nie aus den Augen: unseren Patienten die bestmögliche Behandlung zu ihrer Genesung anzubieten.